Wippermann-logo-digital-650
[Willkommen] [Photovoltaik] [Solaranlagen] [Energieausweis] [Haustechnik] [Kontakt] [Über uns] [Impressum] [Datenschutz]

Was ist eigentlich Photovoltaik?

004_1AUnter dem Begriff Photovoltaik versteht man die direkte Erzeugung von Strom aus Licht. Hierbei wird Tageslicht durch Solarzellen direkt in elektischen Strom umgewandelt. Das funktioniert aber nicht nur wenn die Sonne scheint, sondern auch bei bewölktem Himmel - sobald Helligkeit auf die Zellen trifft fließt Strom. Der Strom steht aber immer proportional im Verhältnis zur Beleuchtungsstärke, das heißt je mehr Licht desto mehr Strom.

Solarmodul?

006_3ADie einzelnen Solarzellen sind hauchdünn und zerbrechen daher sehr leicht. Außerdem sind sie empfindlich gegen Feuchtigkeit. Eine Zelle erzeugt eine Spannung von 0,5 Volt.
Es werden also einzelnen Zellen in Reihe geschaltet bis die gewünschte Spannung erreícht ist. Dann werden die Zellen eingebettet in eine Glas-Tedlar-Konstruktion und mit einem Aluminiumrahmen versehen. Hierdurch haben wir die Zellen jetzt gegen Feuchtigkeit und vor dem zerbrechen geschützt - fertig ist das Solarmodul.
Aus mehreren einzelnen Modulen entsteht dann eine Photovoltaikanlage zusammen mit einem Wechselrichter.

Wechselrichter?

Der Wechselrichter ist ein vollelektronisches Gerät, das aus dem erzeugten Gleichstrom Wechselstrom erzeugt und diesen in das öffentliche Netz einspeist.
Der Wechselrichter arbeitet vollkommen selbständig - er schaltet sich nach dem Sonnenaufgang ein und Abends wieder aus, wobei er für sich selbst fast keinen Strom verbraucht.
Er ist zwar gegen Feuchtigkeit geschützt, sollte jedoch nicht außen montiert werden. Der Anschluß der Module an den Wechselrichter erfolgt durch Mulit-contact-Stecker - Das Gehäuse braucht nicht geöffnet zu werden.

 

Copyright © 2018 Wippermann GmbH Haustechnik [Impressum] [Datenschutz] [Kontakt] [Über uns] [Willkommen]